Rein-GFK

Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK), auch bekannt als Glass Fibre Reinforced Plastics (FRP), Reinforced Thermosetting Resin Plastic (RTRP) oder Reinforced Thermoset Plastic (RTP) ist eine der wichtigsten Komponenten unserer Produkte. GFK-Material wird wegen seiner hohen mechanischen Belastbarkeit, geringem Gewicht, Korrosions- und Temperaturbeständigkeit, thermischen Isolierfähigkeit und glatten Innenwände verwendet; außerdem lassen sich daraus problemlos komplexe Formen bilden, es ist kostengünstig und leicht zu reparieren.

Im Prinzip besteht GFK aus thermohärtenden Harzen und Glasfasern. Die Zusammensetzung dieser Komponenten, die Wahl der richtigen Harze, die besten Wickeltechniken und Glasfaser-Komponenten bestimmen die Qualität und garantieren den Nutzen aus den Vorteilen der Materialien. Hier ist Plasticon Composites der richtige Partner für Sie.

Bei der Herstellung eines thermohärtenden Produkts findet eine chemische Reaktion statt, bei der sich unter Wärmefreisetzung Molekülketten bilden. Sobald das neue Molekül-Netzwerk entstanden ist, hat es seine endgültige Form erreicht. Dieses Molekül-Netzwerk gewährleistet Feuerbeständigkeit bei Erhitzung des Materials. Thermohärtende Materialien sind: Polyester-, Epoxi- und Polyurethanharze. Plasticon Composites wendet verschiedene Arten der Thermohärtung, abhängig vom Medium und den Bedingungen in denen das Endprodukt installiert sein wird, an.

Glasfasern werden verwendet, um die mechanische Festigkeit und die Beständigkeit gegen äußerliche Beschädigungen zu verbessern und eine feste Form beizubehalten. GFK wird in der Industrie verwendet, findet aber auch beim Bau von Jachten, Autokarosserien und Immobilien Anwendung. Glasfasern werden in einer großen Vielfalt von Formen geliefert: als Matten, Glasfaserstrang („Roving“), Schnittglasfasern, Glasfaservlies und Bändern. Plasticon Composites wählt die richtige Zusammensetzung der Glasfasern aus und ist in der Lage, dieses Material  anzuwenden, zu bearbeiten und zu laminieren – so werden Produkte von höchster mechanischer Festigkeit garantiert.

Falls erforderlich, verwendet Plasticon Composites alternative Fasern, wie zum Beispiel Karbon in seinen Produkten.

Erfahrung und Know-how sind entscheidend dafür, dass Kunden gute GFK-Produkte erhalten. Es gehört zum täglichen Geschäft von Plasticon Composites, seine Kunden in der Kunst der Zusammensetzung von GFK-Produkten zu beraten, zu informieren und sogar zu schulen.

 

Die Rein-GFK-Produkte von Plasticon Composites sind immer mit einer chemischen Sperrschicht (Chemical Barrier Layer, CBL) und einer mechanischen Schicht (tragendem Laminat) ausgestattet, die beide aus GFK hergestellt werden. Die CBL ist die innere Schicht des Produkts; sie hat direkten Kontakt mit dem Medium. Der Unterschied zwischen der CBL und der mechanischen Schicht liegt im Verhältnis (< 25 %) bzw. der Varietät zwischen den Anteilen an Glasfasern und Harz. Die korrekte Auslegung der Schichten und der Adhäsion zwischen den Schichten ist eine Tätigkeit, die nur von den Plasticon Composites Experten ausgeführt werden sollte.

Anfangs wurden Polyesterharze hauptsächlich als ein Basismaterial für die Verstärkungsschichten verwendet. Der beeindruckenden Entwicklung von Harzen durch die Harzhersteller folgend, können die Harze jetzt auch bei Korrosions-Anwendungen als chemische Sperrschicht an der Innenwand eines Produkts verwendet werden. Die von Plasticon Composites hauptsächlich verwendeten Harze sind:

  • Orthophthalsäure-Harz
  • Isophthalsäure-Harz
  • Isophthal-Neopentylglykol-Harz
  • Bisphenol-Harz
  • Terephthalsäureharz
  •  Vinylesterharz
  • Feuerfestes Harz

Rein-GFK-Produkte von Plasticon Composites werden weltweit von der Industrie bei der Verarbeitung und Lagerung von (chemischen) Flüssigkeiten  und in Prozessen mit nassen oder trockenen Gasen eingesetzt.

GFK-Produkte sind ideal geeignet für die Vor-Ort-Installation. Unser internationales Team von zertifizierten Laminierern führt Installationsaufträge für Kunden überall auf der Welt aus.