Geschichte

Das Unternehmen wurde 1952 in den Niederlanden als Installationsbetrieb für PVC-Rohrleitungssysteme gegründet. PVC wurde als ein chemikalienbeständiges Material speziell in Chemieanlagen für Medien wie Chloride, Säuren oder Ätznatron eingesetzt. Als Nachteil stellte sich beim PVC allerdings die Sprödigkeit bei niedrigen und hohen Temperaturen heraus. Die Lösung bestand darin, PVC mit einem glasfaserverstärkten Polyesterharz zu beschichten. Diese Beschichtung war nicht nur chemikalienbeständig – das Material erwies sich sogar als stark genug, um daraus Lagertanks und Apparate mit Durchmessern von bis zu 10 m herzustellen. Seit dieser Zeit hat sich Plasticon Composites einen Namen als Experte in der Konstruktion und Fertigung von Lagertanks, Rohrleitungssystemen und Prozessanlagen für Unternehmen im Bereich der chemischen Verfahrenstechnik aufgebaut.

Nach verschiedenen Übernahmen in den zurückliegenden Jahrzehnten ist das Unternehmen, das jetzt als „Plasticon Composites“ auftritt, heute eine Gruppe von internationalen Unternehmen. Eine Gruppe von Unternehmen, die alle Arten von GFK-Rohrleitungssystemen und Behältern sowie andere verwandte Ausrüstungen, an die hohe Ansprüche in Bezug auf die Korrosions- und Chemikalienbeständigkeit gestellt werden, entwickelt, herstellt und installiert.

Plasticon Composites eröffnete in den Niederlanden einen zweiten Produktionsstandort in Hengelo, ganz in der Nähe von Oldenzaal. 1977 wurde ‘KTD Plasticon Dinslaken’ erworben, ein deutsches Unternehmen, das sich auf die Konstruktion und Herstellung von PP-, PE- und GFK-Ausrüstungen mit Fluorpolymer-Auskleidungen spezialisiert hat. Zu dieser Zeit lag der Fokus auf dem Ziel, europäischer Marktführer zu werden. Deshalb erwarb Plasticon Composites die Unternehmen Plasticon UK Ltd., Plastilon Oy, Plasticon France, Plasticon Aubert und Plasticon Poland.

 Nach dem Erreichen dieses Ziels war die Gruppe bestrebt, das Potenzial auf den Markt in Übersee zu verstärken. Hier nahm man den asiatischen Markt in den Fokus und rief zunächst Betriebsstätten in Malaysia und Thailand ins Leben, während die internationale Vertriebsgruppe die Marketing-Aktivitäten auf die übrigen Teile der Region Asien/Pazifik ausdehnte.

Wenig später startete Plasticon Composites Aktivitäten in Nordamerika mit der Eröffnung eines neuen Vertriebsbüros. Die Gruppe erwarb AC Plastiques Inc. mit der Hauptgeschäftsstelle in Quebec (Kanada), zusammen mit der Schwesterfirma in Jiaxing (China) und Baton Rouge (USA). Mit der Eröffnung eines Vertriebsbüros in St. Petersburg und Nischni Nowgorod ist Plasticon Composites auch in den russischen Markt eingetreten.