Plasticon Composites schließt SAMAPCO Projekt mit großem Erfolg ab

Plasticon Composites gibt nicht ohne Stolz den erfolgreichen Abschluss des SAMAPCO Projekts bekannt.

Im März 2013 führte Plasticon Composites das SAMAPCO Projekt an der CA/EDC Anlage in Al-Jubail im Königreich Saudi-Arabien zum erfolgreichen Abschluss.

Der koreanische EPC-Auftragnehmer Daelim Industrial Ltd. konnte sich den Auftrag für die Konstruktion, Beschaffung und Ausführung der Anlage sichern. Die Kapazität der Anlage beträgt 245.000 t Ätznatron und 300.000 t Ethylendichlorid pro Jahr. In den zurückliegenden Jahrzehnten ist Daelim Industrial in Saudi-Arabien, im Iran und in Kuwait als EPC-Auftragnehmer für den Bau von Chemieanlagen und Kraftwerken tätig gewesen.

Daelim Industrial entschied sich für Plasticon Composites als Lieferant sämtlicher GRP-Projektbestandteile. Diese umfassen die Lieferung und Installation von Rohrleitungssystemen, Prozessanlagen und Lagertanks, einschließlich Festigkeitsberechnung und Detailentwurf (Rohrleitungsplanung).

 

Das Projekt begann im August 2010. Die Tanks wurden nach der Bemessungsnorm AD-N1 konstruiert, und die Rohrleitungen und 7.500 Rohrverbindungen entsprechen der UHDE-Norm. Diese Norm basiert teilweise auf der DIN-Norm. Alle in den europäischen Fertigungsstätten von Plasticon Composites hergestellten Produkte wurden zwischen dem 2. Quartal 2011 und dem 1. Quartal 2013 an die Baustelle geliefert. Mit der Installation der 6.500 bauseitigen Anschlüsse wurde im März 2012 begonnen. Zu diesem Zeitpunkt stiegen die Temperaturen am Standort auf 50 °C an. Während dieser Spitzenperiode waren auf der Baustelle ungefähr 30 Mitarbeiter von Plasticon Composites unter der Aufsicht eines Plasticon Qualitäts-Managers und Bauleiters beschäftigt. Das Plasticon Composites-Team bestand aus DVS-zertifizierten Schweißern und Laminierern aus unserer flexiblen europäischen Einsatztruppe Flex Force.

Dieses Projekt – eines der umfangreichsten in der Geschichte des Unternehmens – war eine gewaltige Leistung für Plasticon Composites.

Samapco ist ein Joint Venture zwischen Sahara Petrochemicals und der Saudi Arabian Mining Company (Ma’aden), an dem beide Partner zu 50 % beteiligt sind.