Spezialprodukte

Mit Fluorkunststofffolien ausgekleidete Produkte

Plasticon Composites ist ein führender Lieferant von Fluorpolymer-Auskleidungen für eine Vielzahl von Anwendungen in den Industriezweigen Pharma, Chemie, Halbleiter, Stromerzeugung, Abfallverbrennung, Biotechnologie und Verfahrenstechnik. Unsere umfassende Palette von Spezialprodukten zeichnet sich durch herausragende chemische Beständigkeit, Kompatibilität mit sowohl hohen als auch tiefen Temperaturen, hohe Druckstufen und Korrosionsbeständigkeit aus.

Fluorpolymer-Auskleidungen wie zum Beispiel PVDF, E-CTFE, FEP, MFA, PFA und modifiziertes PTFE (z. B. TFM) können als Verbundwerkstoff, Folienauskleidung, lose Auskleidung und Fixpunkt-Auskleidung realisiert werden.

Mit seinen gut organisierten Herstellungsverfahren ist Plasticon Composites ein angesehener Lieferant von hochreinen Auskleidungen (High Purity) für ISO-Container in der Halbleiterindustrie. Diese Container transportieren ultrareine Chemikalien (Ultra-Pure-Chemicals), die für photolithographische Ätzprozesse bei der Herstellung von siliziumbasierten Mikrochips oder Solarzellen verwendet werden.

Typen von Auskleidungen:

  • Folienauskleidungen für ISO-Container
  • Auskleidungen für Wärmeaustauscher, Gaskühler
  • Fluor-Auskleidungssysteme

Fixpunkt-Auskleidung

Plasticon Composites hat ein neues System für Fixpunkt-Auskleidungen mittels Durchstrahlschweißen entwickelt, das als PLASTLITE bezeichnet wird. Das Prinzip des einfachen Durchstrahlschweißverfahrens besteht darin, dass energiereiches Licht durch die transparente Fluorkunststoffauskleidung übertragen wird. Auf der Rückseite trifft das Licht auf die absorbierende (schwarze) Oberfläche des Fixpunkts, wo die Lichtenergie in Hitze umgewandelt wird. In diesem Kontaktbereich findet auf der Grundlage von Hitze, Druck und Zeit ein konventioneller Schweißprozess statt. Auf diesem Verfahren basierend, haben wir ein modulares System unterschiedlicher Fixpunktauskleidungen entwickelt, welches uns ermöglicht, individuelle Probleme verschiedenster Anwendungen zu lösen.

Das höchste Maß an Korrosionsschutz bietet dieses System: eine doppelwandige Auskleidung mit Zwischenraum für Belüftung und Inspektion, in dem ein Abstandshalternetz freies Durchströmen der Belüftungsluft garantiert. Das Belüftungssystem kann auch verwendet werden, um ein Vakuum aufzubauen, das zur zusätzlichen Fixierung der inneren Auskleidung dient.

Das Fixpunkt-Auskleidungssystem von Plasticon Composites wurde bei 250 °C und 50 mbar Unterdruck getestet und erwies sich als das beste System zur Auskleidung von Wärmetauschern in hochgradig korrosiven Umgebungen (HCl und H2SO4).

Membrangehäuse

Plasticon Composites beliefert die Wasserindustrie mit Anlagen für Entsalzungsprozesse (oder Wasserreinigungsprozesse), insbesondere ist hier das Umkehrosmoseverfahren zu erwähnen. Die Membrantechnologie erfordert spezielle Anlagen, die von qualifizierten und erfahrenen Fachleuten aus dem weltweiten Team von Plasticon Composites konstruiert werden. Die Aufgabenstellung besteht aus der eigentlichen Fertigung, Lieferung und Installation, die von einem Partner ausgeführt werden sollte, der für Qualität garantiert. Plasticon Composites bietet dies alles aus einer Hand.

Die Umkehrosmosesysteme von Plasticon Composites liefern höchste Leistung bei niedrigsten Lebenszykluskosten. Die Systeme erlauben eine kurze Lieferzeit und kommen an Ihrem Standort betriebsbereit mit allen Filtern, Membranen, Pumpen, Rohrleitungen, Bedienelementen und Automatisierungen an.

Darüber hinaus bietet Plasticon Composites die ganze Bandbreite an Chemikalien für die Behandlung von Membranen zur Verbesserung der Membranfunktion, wenn die Anlagen an Ihrem Standort in Betrieb sind.

Plasticon Composites unterscheidet sich von anderen durch einen einheitlichen Ansprechpartner für Konstruktion und Projektabwicklung. Wir bauen vollständige Anlagen und liefern Membranelemente, Bedienelemente, Filter und Hochdruckpumpen. Dadurch werden ihre Anforderungen an Qualität und schnelle Reaktionszeiten sichergestellt. Zusätzlich bieten wir unseren Kunden schnelle Anlieferung, zügige Installation, leichte Bedienbarkeit und extreme Zuverlässigkeit. Unsere Standardplattformen können entsprechend Ihren spezifischen Erfordernissen angepasst und letztendlich mit standardisierten Dokumentationsunterlagen geliefert werden.

Glasfaserverstärktes Epoxidharz

GRE steht für Glass Reinforced Epoxy (glasfaserverstärktes Epoxidharz). GRE-Rohre werden hauptsächlich wegen ihrer mechanischen Belastbarkeit, geringem Gewicht, Korrosions- und Temperaturbeständigkeit, sowie ihrer thermischen bzw. elektrischen Isolierfähigkeit und glatten Innenwände eingesetzt.

Die von Plasticon Composites gewickelten Standard-GRE-Fasern werden aus einem thermohärtenden DGEBA-Harz, einem Aminhärter und Glasfasern (70 % Mengenanteil) hergestellt. Plasticon Composites ist aber auch in der Lage, Karbon- und Naturfasern in das Harz zu wickeln. Der Verbund wird bei 140 °C ausgehärtet.

Im Vergleich zu glasfaserverstärktem Polyester schrumpft GRE bei der Härtung nicht (keine Emission eines Lösemittels). Aus diesem Grund haben die Innendurchmesser von Rohren, die nach dem Verfahren von Plasticon Composites hergestellt werden, H11-Toleranz.

Der Einsatz der GRE-Rohre bietet eine vielfältige Einsatzmöglichkeit wie z.B. für petrochemische Prozesslinien, Öl- und Gas-Systeme, Druckleitungen, Offshore- und Onshore-Systeme sowie Schiffs- und maritime Anwendungen.